Kategorie 'Vorschriften & Normen'

ArbMedVV Links

Freitag, 3. März 2017 - 09:47

ISO 45001, Vienna 2017-02

Freitag, 24. Februar 2017 - 19:31

https://www.google.com/search?q=iso+45001+vienna+%22ISO%2FPC+283%2FWG1%22&num=100&client=firefox-b&source=lnt&tbs=cdr%3A1%2Ccd_min%3A2%2F5%2F2017%2Ccd_max%3A&tbm=

End of Globalisation, what this could mean for OHS?

Donnerstag, 2. Februar 2017 - 22:30

https://www.linkedin.com/groups/8319963/8319963-6231913783804203008

Chris J Ward CMIOSH
Occupational Health Safety Management Systems Author

Announcement from EHSQ – ISO 45001. End of Globalisation, what this could mean for OHS?
[...]

ISO 45001:2018

Mittwoch, 11. Januar 2017 - 07:01

http://www.theauditoronline.com/iso-45001-release-could-extend-to-march-2018/

[...] Based on the latest information on the revision of occupational health and safety standard ISO 45001, the publication date could be extended to March 2018. [...]

I was sure that there would be an ISO 45001:2017 instead of ISO 45001:2016 – because I am an optimist. This is the most controversial standard in the history of ISO.

Standard DIN SPEC 91020 nicht allgemein akzeptiert

Donnerstag, 22. Dezember 2016 - 11:19

17.02.2017 Betriebliches Gesundheitsmanagement und deren Integration (Frankfurt)(https://www.dnvgl.de/training/betriebliches-gesundheitsmanagement-in-bestehende-arbeits-und-gesundheitsschutzsysteme-integrieren-77440):

[...] Der allgemein akzeptierte Standard DIN SPEC 91020 legt die Anforderungen an ein Betriebliches Gesundheitsmanagement fest. Während im betrieblichen Arbeitsschutz die Förderung der Mitarbeitergesundheit im Rahmen europäischer Gesetzesinitiativen in den letzten Jahren gestärkt wurde, soll ein ganzheitlicher BGM-Ansatz – über den vorgeschriebenen ganzheitlichen Arbeitsschutz hinaus – die betriebliche Gesundheitsförderung, Verbesserung der Führungskultur, Maßnahmen zur Vereinbarkeit von Privatleben und Beruf, psychische Belastungen sowie Aufgaben der altersgerechten Arbeitsgestaltung berücksichtigen. [...]

DNV-GL stellt die Akzeptanz der DIN SPEC 91020 falsch dar. Für die Erarbeitung der DIN SPEC 91020 wurde das PAS-Verfahren gewählt, das eben gerade nicht sicherstellt, dass der Standard allgemeine Akzeptanz findet.

Meine Empfehlung: Vergeuden Sie keinen Cent für diese DIN SPEC, sondern bereiten Sie sich auf die Implementierung der Norm ISO 45001:2017 vor. Oder brauchen Sie die DIN SPEC, um von Mängeln im verhältnispräventiven Arbeitsschutz abzulenken? Denn zu leicht lässt sich ein überwiegens verhältnispräventives “Gesundheitsmanagement” dazu missbrauchen, den Arbeitsschutz zu marginalisieren. Im Arbeitsschutz liegt die Verantwortung beim Arbeitgeber und lässt sich nicht so einfach auf die Mitarbeiter abwälzen.

Neue Arbeitsstättenverordnung

Mittwoch, 7. Dezember 2016 - 06:51

Die Bildschirmarbeitsverordnung galt bis 2016-12-02. Sie wurde in die neue Arbeitsstättenverordnung eingearbeitet. Mich interessiert dabei insbesondere die Gefährdungsbeurteilung.

§ 3 Gefährdungsbeurteilung
(1) Bei der Beurteilung der Arbeitsbedingungen nach § 5 des Arbeitsschutzgesetzes hat der Arbeitgeber zunächst festzustellen, ob die Beschäftigten Gefährdungen beim Einrichten und Betreiben von Arbeitsstätten ausgesetzt sind oder ausgesetzt sein können. Ist dies der Fall, hat er alle möglichen Gefährdungen der Sicherheit und der Gesundheit der Beschäftigten zu beurteilen und dabei die Auswirkungen der Arbeitsorganisation und der Arbeitsabläufe in der Arbeitsstätte zu berücksichtigen. Bei der Gefährdungsbeurteilung hat er die physischen und psychischen Belastungen sowie bei Bildschirmarbeitsplätzen insbesondere die Belastungen der Augen oder die Gefährdung des Sehvermögens der Beschäftigten zu berücksichtigen. Entsprechend dem Ergebnis der Gefährdungsbeurteilung hat der Arbeitgeber Maßnahmen zum Schutz der Beschäftigten Schutzmaßnahmen gemäß den Vorschriften dieser Verordnung einschließlich ihres Anhangs nach dem Stand der Technik, Arbeitsmedizin und Hygiene festzulegen. Sonstige gesicherte arbeitswissenschaftliche Erkenntnisse sind zu berücksichtigen.
(2) Der Arbeitgeber hat sicherzustellen, dass die Gefährdungsbeurteilung fachkundig durchgeführt wird. Verfügt der Arbeitgeber nicht selbst über die entsprechenden Kenntnisse, hat er sich fachkundig beraten zu lassen.
(3) Der Arbeitgeber hat die Gefährdungsbeurteilung unabhängig von der Zahl der Beschäftigten vor Aufnahme der Tätigkeiten zu dokumentieren. In der Dokumentation ist anzugeben, welche Gefährdungen am Arbeitsplatz auftreten können und welche Maßnahmen nach Absatz 1 Satz 4 3 durchgeführt werden müssen.

Das entspricht für diesen Paragrafen dem Änderungentwurf vom Februar 2015. Interessant (z.B. für die Auslegung der Arbeitsstättenverordnung) sind auch die Erläuterungen in der Verordnung der Bundesregierung vom Oktober 2014.

Zur Historie: http://www.arbeitsschutz-portal.de/beitrag/asp_news/3990/zoff-um-arbeitsstaettenverordnung.html

Why Not All in the World Will Adopt ISO 45001

Donnerstag, 20. Oktober 2016 - 16:03

Interesting article by Chris J Ward: https://www.iso45001assessment.com/files/Commentary%20Two%2016%20October%202016.pdf

OHSAS 18001: Auditors’ Questions

Dienstag, 6. September 2016 - 21:04

Rajasekaran Nadanam (Deputy Manager – EHS at Faiveley Transport) asks “OHSAS 18001 – What Questions you can Expect?” and gives the an answer in http://www.ehspedia.com/safety/ohsas-18001-what-questions-you-can-expect/.

ASSE position paper on ISO/DIS 45001

Sonntag, 24. Juli 2016 - 10:26

ASSE newsletter, January 2016: http://www.iso45001assessment.com/files/ASSE%20newsletter%20Jan%2015.pdf

ISO’s Cheat: “Preview ISO/DIS 45001″

Samstag, 23. Juli 2016 - 13:35

ISO makes sure that especially stakeholders in countries with low salaries cannot afford to obtain the Draft International Standard (DIS). The price is CHF 58 (ca. US$ 59).

See also: